März 2009 archive

Empfehlung an den Weltpostverein

Bevor es auf nach Indien ging habe ich ein Paket gepackt. Darin kleine Aufmerksamkeiten für meine Kollegen hier – nichts großes oder teures oder wichtiges, aber dennoch schade, dass das Ding bis heute nicht hier angekommen ist.

Continue reading

Nur bedingt gut

Viele fragen, wie es mir geht. Die Antwort ist: Den Umständen entsprechend gut.

Continue reading

Fotos vorhanden!

Die ersten 61 Fotos sind da, neue Fotos lade ich dann sofort hoch.

Das Hotel

Während ich bei meinem letzten Bangalore-Besuch ja im hochnotfeinen Leela Palace, dem teuersten Hotel der Stadt, nächtigen durfte, musste ich diesmal eine günstigere Alternative wählen: Das Taj Vivanta.

Continue reading

Die eigentliche Reise

Vorab kann ich wohl sagen, dass die eigentliche Reise gar nicht besser hätte laufen können. Alles hat wunderbar zusammengepasst.

Continue reading

Da und so

Zuerst die wichtigste Nachricht: Ich bin in Indien. Okay, das ist vielleicht nicht so die Überraschung. Was mich selbst aber irgendwie überrascht – auch weiterhin – ist, wie normal ich das finde. Schon im Flugzeug ging das los damit, dass ich mich selbst davon überzeugt habe, dass das auch nur eine andere Art ist einen …

Continue reading

Auf los gehts los!

Kurze Statzsmeldung: ich habe sehr gut geschlagen, heute morgen last minute noch ein paar Sachen erledigt, und sitze nun und warte auf das Taxi. Es geht los: Indien 2009!

Reisedaten & Hinweise

Hier einmal die gesammelten Reisedaten, für jeden wo das interessiert.

Continue reading

Weitestgehend gepackt..

Kurzer Zwischenstand: Ich habe inzwischen weitestgehend gepackt. Ein paar Sachen sind noch in der Wäscherei, die muss ich morgen erst noch abholen. Aber sonst ist das meiste soweit – mit erstaunlich wenig Aufwand irgendwelcher Art. Ich will nicht behaupten mittlerweile Reiseprofi zu sein, aber ich bin, was meine Wohnung und das packen und bereitmachen angeht, …

Continue reading

Einmal Hölle und zurück

Es wäre ja zu einfach nur eine zweiwöchige Auslandsreise mitten in zwei Projekten vorzubereiten und durchzuziehen. Aufgrunddessen habe ich mir offenbar gedacht ich ziehe mir noch schnell einen Magen-Darm-Virus zu – den Symptomen zufolge Freund Norwalk, besser bekannt als Norovirus. Glücklicherweise ist das sehr schnell vorbei, dafür kann ich jetzt sicher sagen in den letzten …

Continue reading